Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe
 
Notifications
Clear all

Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe  

  RSS
Steffen
(@steffen)
New Member
Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

Hallo Zusammen,

leider verstopft meine Düse beim Drucken der 6in Mondlampe dauerhaft.

Teilweise bereits nach 20 Minuten und manchmal nach 8 Stunden.

Anbei Bilder von 3 Versuchen.

Ich verwenden für die Mondlampe weißes PLA von DasFiliament und die offziellen Parameter von PrusaSlicer.

Es wurde nur das Infill auf 100% gesetzt.

https://www.thingiverse.com/thing:4102658 Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

Beste Grüße

Steffen

Posted : 18/06/2020 8:32 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Famed Member
RE: Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

@steffen-schultz93

Hallo Steffen,

welches PLA verwendest Du denn von denen? Das "normale", oder "Tonweiß matt".
Die haben durchaus unterschiedliche Druckparameter.
Und hol mal bitte etwas weiter aus was Dein Setup angeht.
- Druckst Du in einem Gehäuse? (Dann haben wir evtl. das Problem gefunden)
- Ist der Drucker noch original? etc. etc.

Gruß Kai

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent

Posted : 18/06/2020 9:54 am
Steffen
(@steffen)
New Member
Topic starter answered:
RE: Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

@kai-r3

Hallo Kai,

es ist das "normale" weiß.

https://www.dasfilament.de/filament-spulen/pla-1-75-mm/11/pla-filament-1-75-mm-weiss?c=11

Es handelt sich um einen orginalen Prusa MK3S ohne Gehäuse und ohne Veränderungen.

Ich habe nun zum Test das 3D Benchy Boot gedruckt. Hier kam es zu keiner Verstopfung.

Die Mondlampe ist meiner Meinung ein sehr spezieller Job, da immer nur sehr kleine Flächen gedruckt werden.

Muss man hier ggf. Retraction verringern?

Grüße

Steffen

 

This post was modified 2 years ago 2 times by Steffen
Posted : 18/06/2020 9:58 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Famed Member
RE: Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

@steffen-schultz93

Das ist relativ schwierig zu beantworten.
Ich würde auf jeden Fall schonmal die Auflagefläche bei einem so langen Druckjob erhöhen.
Möglicherweise hilft Dir die "detect thin walls" Funktion schon etwas weiter.
Wenn Du mit den retracts spielst kann es natürlich helfen die etwas runterzusetzen.
Viele/häufige, aber auch lange Einzüge bergen oft auch Risiken beim "Filamenthandling.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent

Posted : 18/06/2020 2:31 pm
Steffen
(@steffen)
New Member
Topic starter answered:
RE: Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

@kai-r3

Vielen Dank.

Ich werde es mal mit niedriger retraction (ca. 2mm) und detect thin wall versuchen.

Gebe anschließend Rückmeldung.

Posted : 18/06/2020 4:48 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Famed Member
RE: Verstopfen der Düse beim Drucken einer Mondlampe

@steffen

Ich bin gespannt auf das Ergebnis.
Manche Drucke können einen echt Nerven kosten.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent

Posted : 18/06/2020 9:22 pm
Share: