Notifications
Clear all

Frage zum Heatbed  

  RSS
Raf
 Raf
(@raf)
Active Member
Frage zum Heatbed

Guten Abend zusammen,

Ich habe aktuell ein Projekt habe wo ich größere Modelle drucke (170x120 von der Auflagefläche). Ich drucke auf dem satinierten Blech mit Prusament PETG galaxy Black. Bisher lief alles wie am Schnürchen, jedoch hatte ich jetzt bei den größeren Drucken öfters das Problem, dass die Teile an den Ecken wrapen nach einiger Zeit. Ich hab mir dann mit Pronterface mal das Druckbett angeschaut, welches grauenhaft war von der Abweichung her (0,6) und aussah wie ne Badewanne. Nach einiger Recherche hab ich dann die Druckfedern eingebaut um das Druckbett genauer justieren zu können. Anbei mal das aktuelle Ergebnis. Hier meine Frage: hat einer von euch ne Ahnung was diese zwei Hotspots da sind? Sind auf der Vorderseite und ich bekomm die einfach nicht weg... Wenn ich die noch flach bekomm hätte ich ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Grüße 

Raf

MK3S+

Posted : 16/01/2022 7:52 pm
Raf
 Raf
(@raf)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Frage zum Heatbed

Hat keiner ne Idee?

Oder meint ihr es handelt sich um einen Defekt am Druckbett? Abgesehen von Prusament PETG Galaxy Black drucke ich noch viel mit GreenTec PRO auf dem glatten Blech, da hatte ich keinerlei Probleme mit wrapping oder mit der Druckbetthaftung... Drucke das Prusament PETG mit 240 Grad und 90 Grad Betttemperatur.

 

MK3S+

Posted : 18/01/2022 3:20 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Frage zum Heatbed

Überprüf das Durckbett mal mit einem Stahllineal. Vermutlich ist das produktionsbedingt nicht ganz eben, was dann eher schwierig auszugleichen ist. Hatte ich auch schon und habe die "zu tiefen" Stellen mit kleinen Stücken Kaptonband ausgeglichen. Andernfalls könntest Du dies Prusa melden.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 18/01/2022 7:21 pm
Raf liked
Raf
 Raf
(@raf)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Frage zum Heatbed

Okay danke für den Input, werde ich mal ausprobieren.

Grüße

Raf

MK3S+

Posted : 19/01/2022 1:47 pm
ThomsonIT
(@thomsonit)
New Member
RE: Frage zum Heatbed

Hallo Raf,

ich hatte laut Octoprint auch eine Abweichung von 0,5mm über das Bett verteilt. Ich habe den Nylock Mod verbaut und das Bett sauber mit dem Prusa Leveling Guide eingestellt. Jetzt liegt die Varianz bei 0,012mm und die Drucke halten auch an den Ecken viel besser als vorher. Das wäre vielleicht eine Option. Meiner Erfahrung nach klappt das besser als Federn zu verbauen.

 

Gruß ThomsonIT

Posted : 21/01/2022 5:51 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Frage zum Heatbed

Ich verwende seit 4 Jahren Gutekunst Federn. Funktioniert einwandfrei und ist einfach zu installieren. Eine eventuelle Nachjustage ist nur bei Druckplattenwechsel notwendig.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 21/01/2022 9:46 pm
Raf
 Raf
(@raf)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Frage zum Heatbed

Hi zusammen,

danke für die Inputs nochmal. Ich konnte das Problem mittlerweile etwas besser lösen indem ich das Leveling auf 3x3 umgestellt habe und ausgehend davon erst mal die Abstände auf einen Nenner gebracht hab. Bin jetzt bei dem Verfahren auf 0,02mm Abweichung gekommen womit ich jetzt ganz gut leben kann. Die Drucke halten jetzt auch spürbar besser am Bett. Natürlich habe ich immer noch diese zwei hohen Punkte, jedoch tauchen die beim 3x3 Leveling nicht auf weil die genau zwischen den Messpunkten liegen. Vielleicht ist dadurch die Abweichung im interpolierten Meshbed geringer... Egal jetzt funktioniert es 🙂 

Grüße

MK3S+

Posted : 09/02/2022 11:28 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Frage zum Heatbed

Danke für die Rückmeldung!

Viele Wege führen nach Rom - wenn es für Dich so funktioniert, dann ist soweit ja alles gut. Da mein Druckbett produktionsbedingt auch nicht ganz eben ist (eine ca. 0.15mm Erhebung) und diese Stelle genau zwischen den Justagepunkten liegt, habe ich eben versucht mit Auflegen von Kaptonbändern dies auszugleichen, was mir in einem Bereich von ca. 0.05mm gelungen ist.

Gelevelt wird bei mir immer bei Druckbett Betriebstemp., da das Bett sich durch die Wärmeeinwirkung doch um ca. 0.15mm (meist mittig) anhebt.

Mit der Zeit kommt die Routine und das Leveling inkl. First-Layer sind rasch erledigt.

Happy Printing!

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 10/02/2022 7:17 pm
Share: