Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft
 
Notifications
Clear all

Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft  

  RSS
xjonx
(@xjonx)
New Member
Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Moin Moin liebe Gemeinde,

ich habe jetzt seit gut 5 Monaten meinen Mini+ und bin ehrlich gesagt echt immer wieder erstaunt, wie man aus dem Nichts Dinge zaubert 🙂

Allerdings hat sich ein Problem eingeschlichen, dass ich die erste Zeit ignoriert habe:
Es ist fast egal was ich drucke: Die ersten Schichten sind immer etwas - nennen wir es mal - eingeschrumpft aka schrumpelig.
Anfangs dachte ich das es gerade beim "schrägen drucken" (also schräg nach oben) ja auch ein logisches Problem sein wird.
Doch beim Fotos machen, für diesen Post, ist mir aufgefallen das es anscheinend immer exakt die Schichten sind, die die Grundplatte eines Drucks ausmachen.
Sobald es an "nur noch" Wände geht, wird der Druck schlagartig korrekt und sauber.

Wie gesagt: Prusa Mini und ich verwende derzeit ausschließlich Prusament PLA.
Ich drucke mit den Temperaturen die im Prusa voreingestellt sind.

Vielleicht hat ja jemand ein Tip, da ich keine Idee habe woran das wohl liegen könnte.

Danke,
Jon

Posted : 08/08/2022 7:20 am
ullisun58
(@ullisun58)
Trusted Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Hi Jon,
ich besitze auch einen Mini+ seit fast 18 Monaten. Eines der Hauptpunkte bei mir ist noch immer die Sauberkeit des Bettes. Daher nehme ich einen
Haushaltsschwamm mit der feinen Seite, aber nicht Scheuerseite, ich glaube bei meinen Schwämmen ist die Violett, die Scheuerseite ist dunkel. Dann sprühe ich das Blech
mit einem Geschirrspülgemisch kurz ein und putze das Blech sehr gründlich mit dem Schwamm ab. Dann mit klarem Wasser abspülen. Danach kurz mit Papierhandtuch oder einem Toilettenpapier trocknen und dann nochmal mit ISO Alkohol dünn rüber. Damit erziele ich bei mir bis jetzt immer sehr gute Druckergebnisse
Hast Du schon mal ein wenig mit der Temperatur gespielt. Vielleicht ein paar Grad weniger Düsentemperatur zu Anfang?
Ich mich vor einigen Monaten entschieden bei meinem Mini+ einen Upgrade auf ED3 Revo Micro Edition 1 durchzuführen. Die Investition von 99€ haben sich echt gelohnt. Seither hatte ich kein knacken  / verstopfen bei längeren Drucken mehr, die erste Schicht kommt satt und gleichmäßig aus dem Nozzel und alle weiteren Schichten sind tipiptoppi.
Macht nochmals mehr Spaß
Good Luck Ulli

Es ist herausfordernder ueber Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern

Posted : 08/08/2022 12:29 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Wie liegt das Teil auf der Druckplatte?

Ich gehe davon aus, dass Du Probleme mit den Z-Adjust Einstellungen und Überhängen hast.

Zum Bett Reinigen und Nivellieren wurde schon einiges gesagt bzw. finden sich zahlreiche Anleitungen und Tipps hier im Forum.

Überhänge werden sauberer, wenn Du die Temp. reduzierst und/oder den Bauteillüfter höher drehen lässt. Da musst Du Dich bei jedem neuen Filament Schritt für Schritt rantasten. Die Werte können dann als Profil im PrusaSlicer gespeichert werden.

Bei neuen Filamenten (PLA, PETG, ABS) drucke ich gerne vor der ersten Anwendung einen Temptower zum finden von Temp. und Luftmenge.

Gutes Gelingen!

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 08/08/2022 3:35 pm
xjonx
(@xjonx)
New Member
Topic starter answered:
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Danke euch beiden an dieser Stelle: Ich sage nicht das ich fehlerfrei arbeite, aber die Reinheit der Druckplatte ist definitiv nicht das Problem.

Das mit dem Temptower finde ich sehr spannend. Wobei mir nicht verständlich ist, wieso das nur bei den ersten Schichten ein Problem sein kann.

Posted : 09/08/2022 7:00 am
Guenther
(@guenther)
Eminent Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Hallo,

bist du schon Karls Hinweis gefolgt und hast den Z-Wert verändert (Düse tiefer)?

 

Gruß

günther

Posted : 09/08/2022 8:15 am
xjonx
(@xjonx)
New Member
Topic starter answered:
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Aight. Da wollte ich jetzt noch vorher mal Fragen: Wie tief kann ich da gehen. Ich hab die Z-Achse schon relativ tief sitzen, aber sicher noch etwas Luft.

Posted : 09/08/2022 9:45 am
Digibike
(@digibike)
Estimable Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

 

Posted by: @xjonx

...

Das mit dem Temptower finde ich sehr spannend. Wobei mir nicht verständlich ist, wieso das nur bei den ersten Schichten ein Problem sein kann.

Vielleicht, weil an den ersten Schichten noch die Druckbett-Wärme-Abstrahlung mit rein spielt und somit die Temperatur langsamer abgebaut wird... Ebenso hat man am ersten Layer den Lüfter aus, dann schaltet man Ihn jedoch ab Schicht 2/3 oder so, je nach Material dazu - er ist aber noch direkt über der Druckplatte und der Luftstrom ist dadurch etwas vorgewärmt, was den Abkühleffekt auch eher abschwächt. Mit zunehmender Höhe verliert sich diese "Vorwärmung" im Lüfter mehr und mehr. Je nach dem, wie hoch im Limit du die Temperatur gewählt hast (beim First Layer meist eh eher am oberen Limit), kann das sehr wohl mit rein spielen und entsprechend sich plötzlich "wundersam" auflösen und alles läuft plötzlich Einwandfrei...

Man muß immer das ganze komplett betrachten - deswegen sind auch komplette Einstellungen mit Modell so gern nachgefragt, bei Problemen. Der "Teufel" steckt nämlich manchmal ganz klein, in einem winzigen Detail....

Gruß, Digibike

Posted : 09/08/2022 12:44 pm
xjonx
(@xjonx)
New Member
Topic starter answered:
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Hej!

Danke für diese wirklich aufschlussreiche Antwort – so ergibt das für mich auch irgendwie Sinn.
Ich werde das eine Objekt von den Fotos unter diesen Gesichtspunkten nun noch einmal anwerfen.

Eine Frage die sich dann noch stellt: Ergibt es Sinn zu Beginn mit weniger Temperatur im Druckbett zu drucken?

Grüße,
Jon

Posted : 11/08/2022 6:43 am
ullisun58
(@ullisun58)
Trusted Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Eine Frage die sich dann noch stellt: Ergibt es Sinn zu Beginn mit weniger Temperatur im Druckbett zu drucken?

Grüße,
Jon

Hallo Jon,
aus meiner Sicht macht das keinen Sinn die Temperatur des Bettes am Anfang zu senken, denn gerade zu Anfang möchte man ja eine gute Haftung des Objektes am Druckbett haben. Wenn die Temperatur hier zu gering ist, besteht die Gefahr, dass sich das Objekt löst.
Viel Erfolg & Freude weiterhin
Gruß
Ulli

Es ist herausfordernder ueber Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern

Posted : 11/08/2022 7:13 am
Guenther
(@guenther)
Eminent Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

Hallo,

Für den Druck der rechten Platte  wurde der Z-Wert um -0,18 mm verändert.

Gruß

günther 

Posted : 11/08/2022 9:37 am
Digibike
(@digibike)
Estimable Member
RE: Die ersten Millimeter beim schräg drucken sind immer Fehlerhaft

 

Posted by: @xjonx

Hej!

Danke für diese wirklich aufschlussreiche Antwort – so ergibt das für mich auch irgendwie Sinn.
...

Eine Frage die sich dann noch stellt: Ergibt es Sinn zu Beginn mit weniger Temperatur im Druckbett zu drucken?

Grüße,
Jon

Freut mich, wenn ich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte. Nein, Temperatur senken macht nicht wirklich Sinn. Die Richtige Temperatur macht Sinn. Ich habe das Objekt ja nicht gesehen, aber es gibt 2 Arten, die Temperatur zu verändern: Einmal über Temperatur - wer hätte das Gedacht... Und die 2.te über die Geschwindigkeit. Je schneller, desto weniger Wärmenergie kann an den Kunststoff abgegeben werden - die Verweildauer wird immer geringer. Aber schneller hat auch Nachteile und wird hier vermutlich nicht zielführend sein... Aber man kann auch einen Wegwerfkörper bis zum Ende der kritischen Höhe oder den Körper 2 mal drucken. Dadurch sinkt die Verweildauer der Düse direkt am Objekt drastisch. Die Heiße Düse muß jeden Layer mal für ein paar Sekunden weg. Der Kühlungsbedarf sinkt merklich - ohne Änderung von Temperatur oder Geschwindigkeit...

 

Gruß, Digibike

Posted : 11/08/2022 4:43 pm
Share: