Notifications
Clear all

Einfach eine Hülse drucken  

  RSS
Daniel
(@daniel-4)
Eminent Member
Einfach eine Hülse drucken

ich möchte eine ganze einfache Hülse drucken, ich hätte nie gedacht dass es so kompliziert ist 🙂

Die Hülse soll einen Innendurchmesser von 11,7mm und einen Aussendurchmesser von 12,7mm haben (Aussendurchmesser ist variabel). Höhe 25mm.

Gezeichnet habe ich mit Shapr3d und auch Fusion 360.

Gedruckt wird es auf einem Prusa Mini+ mit PETG.

slice ich das STL File und drucke es , so sehen die Übergänge aus wie bei einer Stachelwalze. Wähle ich ausgerichtet so ist mir bei der Filigranen Hülse die Naht zu dick.

Ich wähle dann den Vasenmodus. Dann wird das Teil (optisch) wie ich es haben möchte. Innen keine Eilgänge die leichte Fäden ziehen, keine Nähte alles gut.

ABER jetzt die Sache was ich nicht verstehe. Das Teil ist mit einer Wandstärke von 1,0mm gezeichnet. Ich drucke mit einer 0,4mm Noozle. Was für ein Maß stellt da sich für den Innen und Aussendurchmesser ein? der Innenduchmesser von 11,7 muss stimmen. Nach umschalten in den Vasenmodus ist das leider nicht mehr so. 

Was kann ich da tun?

Druckt er im Vasenmodus immer 0,4mm Wandstärke? passt er den Fluss an für breitere Linien? wenn ja, lässt sich das beeinflussen? Muss ich das Teil mit einer kleineren Wandung zeichnen? 

Ich bin nicht neu im 3D Druck aber hier beim einfachsten Teil hänge ich und komme nicht weiter :-/

Vielen Dank für Eure werte Hilfe!

 

 

Posted : 15/07/2022 7:39 pm
Digibike
(@digibike)
Estimable Member
RE: Einfach eine Hülse drucken

Im Vasemodus gibt es kein Absetzen. Es wird Spiralförmig von unten nach oben, Kontinuierlich, gedruckt. Kein Absetzen, kein Hin und her fahren. Einfach wie ein Layer und kurz vor Ende hebt er langsam an auf die nächste Layerhöhe. Daraus ergibt sich die Wandstärke. Mit einer 0,4er Düse kannst du eine Extrusionsbreite von max. etwa 0,44 oder so drucken. Mit einer 0,8er Düse kannst du eine Wandstärke von 0,86 vielleicht - muß man halt ermitteln, bis wann er noch sauber eine Raupe raus bringt aus der Öffnung...

Die Extrusionsbreite mußt du, bei dünnen Wänden generell beachten, sonst wirst du immer wieder auf Probleme stoßen - auch außerhalb von Vasemodus...

 

Gruß, Digibike

Posted : 15/07/2022 8:10 pm
Daniel liked
Daniel
(@daniel-4)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Einfach eine Hülse drucken

ich probiere es mal mit einer 0,8mm Düse.

wenn ich richtig verstehe sollte dann die Wandstärke 0m8 werden?

Posted : 16/07/2022 10:16 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: Einfach eine Hülse drucken

Wowowow - nicht ganz so schnell. Ganz oben steht: d.i=11,7 mm; d.a=12,7 mm ==> gibt für mich eine Wandstärke s=(d.a-d.i)/2=0,5 mm. Ohne so was mal gemacht zu haben (Ich habe noch nie Vasenmodus verwendet) würde ich da tendenziell schon bei einer 0,4er Düse bleiben und versuchen mit dem Extrusionsfaktor zu spielen. Aber einfach so "out of the box" wird es vermutlich nicht funktionieren - das wird Spielerei.

Falls ich falsch liege und Du einen guten Weg findest, mach Dir bitte die Mühe und beschreibe es hier dann. Das ist ein spannendes Thema.

Danke und lg, Clemens

Posted : 16/07/2022 10:27 am
Daniel liked
JustMe3D
(@justme3d)
Reputable Member
RE:

Da steht aber auch "Außendurchmesser ist variabel". Ich gehe mal davon aus, daß wir hier über ein Funktionsteil sprechen und nicht über den wissenschaftlich-technischen Versuch, eine exakt 0,5 mm dicke Außenhülle zu drucken? Ich würde das Ding mit einer Wandstärke von mindestens 1mm drucken, Düse 0,4mm, Schichthöhe 0,1mm und dann mindestens zwei Hülsen gleichzeitig, damit der Drucker immer neu ansetzen muß. Bei solchen Mini-Maßen wird es m.E. wesentlich einfacher sein, z.B. bei ASA mit Aceton die Flächen zu glätten oder die Bohrung mit einem Streifen Schleifpapier aufzureiben, anstatt zu erwarten, man könne eine Außenhülle drucken, die mit ´ner Micrometerschraube noch übereinstimmt. Was sollte die Hülse denn können? 0,5mm zerbröseln ja schon unter den Händen; funktionsmäßig dreht man so was eigentlich eher aus Messing?

Just my 2c

Chris

 

This post was modified 3 months ago 2 times by JustMe3D

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk. BTW: I have no food for…

Posted : 16/07/2022 10:37 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE:

Wenn der Außendurchmesser unwichtig ist - dann die Wandstärke vergrößern, dass geht aber auch alles locker mit der 0,4er (das hast Du eh in Deinem Kommentar auch so geschrieben gehabt JustMe3D). Ich ging von einem Maßhaltigkeitsproblem aus - bin schon ruhig.

lg, Clemens

Posted : 16/07/2022 10:44 am
Digibike
(@digibike)
Estimable Member
RE: Einfach eine Hülse drucken

Stimmt, jetzt bin ich etwas verwirrt. Du hast es mit einer Wandstärke von 1 mm gezeichnet, aber der Außenradius weicht nur 0,5 mm vom Innenradius ab? Da hast du keine Wandstärke von 1 mm sondern von 0,5 mm. Im Vase-Modus wirst du aber auch keine Variable Wanddicke hin bekommen. Das geht nur im normalen Druckmodus. 0,5 mm Raupenbreite ist vielleicht möglich, aber total überpresst. Kann mir nicht vorstellen, daß das ein schönes Druckbild, bei ner 0,4er Düse, gibt. Im First layer mach ich 0,45 mm Raupenbreite, aber auch nur dort... Bei 0,5 mm wäre eine 0,6er wohl besser, Optimal eine 0,5er. Bei 0,6er Optisch mit deutlich weniger Innendruck beim drucken, da deutlich unter Düsendurchmesser (0,1 mm), bei 0,5er wäre es genau um den Düsendurchmesser... Ich weiß ja nicht, was genau du erreichen möchtest. Wenn Außen egal ist, würde ich eine 0,8er Düse wählen und gewinne dann a) Zeit, da schneller zu drucken und b) Festigkeit, wenn ich nicht gerade mit 0,6er Layerhöhe operiere... Allerdings ist die Optik entsprechend etwas gröber, wobei mit 0,28 mm wird die Raupe noch schön Platt gedrückt...

Gruß, Digibike

Posted : 16/07/2022 11:19 am
JustMe3D
(@justme3d)
Reputable Member
RE: Einfach eine Hülse drucken

 

Posted by: @clemens-m

 bin schon ruhig.

lg, Clemens

So war das nicht gemeint 🙂 Das Thema ist sicherlich auch drucktechnisch interessant, wenn man komplett maßhaltig sein will-

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk. BTW: I have no food for…

Posted : 16/07/2022 12:22 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: Einfach eine Hülse drucken

So war es auch nicht gemeint - keine Sorge, ich lasse mir nicht den Mund verbieten - alles gut, lg, Clemens

PS: es gäbe ja bei den gefurderten Wandstärken auch noch die Möglichkeit die Mantelfläche einer Alu-Dose (mehrfach - je nach Wandstärke) zu verwenden, wenn man einen Spalt zu überbrücken hätte - aber sind hier aktuell zu wenig Fakten dargelegt.

Posted : 16/07/2022 12:43 pm
Daniel
(@daniel-4)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Einfach eine Hülse drucken

Jap! Du hast Recht! mein Fehler sorry.

es ist eine Wandstärke von 0,5mm! 

dI: 11,7, dA: 12,7

 

 

Posted : 16/07/2022 12:50 pm
Daniel
(@daniel-4)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Einfach eine Hülse drucken

 

Posted by: @justme3d

Da steht aber auch "Außendurchmesser ist variabel". Ich gehe mal davon aus, daß wir hier über ein Funktionsteil sprechen und nicht über den wissenschaftlich-technischen Versuch, eine exakt 0,5 mm dicke Außenhülle zu drucken? Ich würde das Ding mit einer Wandstärke von mindestens 1mm drucken, Düse 0,4mm, Schichthöhe 0,1mm und dann mindestens zwei Hülsen gleichzeitig, damit der Drucker immer neu ansetzen muß. Bei solchen Mini-Maßen wird es m.E. wesentlich einfacher sein, z.B. bei ASA mit Aceton die Flächen zu glätten oder die Bohrung mit einem Streifen Schleifpapier aufzureiben, anstatt zu erwarten, man könne eine Außenhülle drucken, die mit ´ner Micrometerschraube noch übereinstimmt. Was sollte die Hülse denn können? 0,5mm zerbröseln ja schon unter den Händen; funktionsmäßig dreht man so was eigentlich eher aus Messing?

Just my 2c

Chris

 

Ja genau es ist ein Funktionsteil. Eine banale Hülse. Es wird über etwas gestülpt, deswegen der dI von 11.7. Aussendurchmesser wäre also nicht so wichtig.

klar Messing drehen wäre eine Option. doch ich möchte es drucken.

 

Posted : 16/07/2022 12:57 pm
Daniel
(@daniel-4)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Einfach eine Hülse drucken

jetzt bin ich am Drucker 🙂

ich würde den Spiralvasenmodus nehmen da der eine sehr schöne Oberfläche erzeugt.

Auf welches Maß bezieht der sich?

bin ich in der Annahme richtig, das Teil so zu konstruieren dass der Innendurchmesser mit 11,7 gezeichnet wird mit einer Wandstärke von 0,4? Die Nozzle ist ja 0.4. Somit würde sich ein Aussendurchmesser von 11,7 + 0,8 = 12,5 ergeben. 

das mach ich nun mal und werde gleich sehen was rauskommt ^^

Posted : 16/07/2022 1:01 pm
Share: