Notifications
Clear all

Bauteil hebt sich vom Druckbett  

  RSS
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bauteil hebt sich vom Druckbett

Hi,

ich habe heute das erste grösser flächige Bauteil auf meinem MK3S mit CPE HG100 in Ghost White von Fillamentum gedruckt.
Dabei hat sich das Bauteil an beiden Enden vom Druckbett abgehoben. Auf der dünneren Seite bestimmt einen Zentimeter 🤬 

Gedruckt wurde bei Raumtemperatur mit 275°C an der Düse und 90 Grad auf dem Bett. Beim Prüfen der Betttemperatur ist mir aufgefallen, dass diese zur rechten Seite hin um ca. 10 Grad kälter war als auf der Linken und bei nur knapp 70 Grad lag. Daher stellte ich beim zweiten Druck die Temp. etwas höher auf 95°C. Das Bauteil drehte ich im Slicer auf um ein paar Grad.

Das klappte auch etwas besser, diesmal hob sich nur eine Seite leicht an. Bei dem Bauteil nicht weiter schlimm, aber auch keine 100% Lösung. Was sollte ich in meinem Setup ändern? Im LCD Menü hatte ich eine Option zur Kalibrierung der Temp. entdeckt, könnte das die Lösung sein?

Das Bett wurde nur mit ISO gereinigt, obwohl man das wohl nicht machen sollte, wie ich eben auf einer Herstellerseite lesen musste. Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruss Max

This topic was modified 3 years ago by Max Distortion
Posted : 06/03/2020 8:19 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

Ok, Warping.

Hier erstmal die Prusahilfe.

Jetzt mal aus dem Lehrbuch: Man kann warping reduzieren, wenn man Düsentemperatur und Umgebungstemperatur (nicht Betttemperatur) annähert. Dafür wird häufig ein geschloßenes Gehäuse für den Drucker verwended. Die Düsentemperatur zu reduzieren hilft aber auch. Auch dünnere Schichthöhen verbessern das Warpingverhalten. Die Betttemperatur sollte 10° unter der Glasübergangstemperatur liegen und bei hohen Betttemperaturen solltest du das Bett erst ein paar Minuten vorheizen lassen, bevor du den Druck startest.

Bei Materialien die zu warping neigen sollte der Brim/Rand einschaltet werden.

Posted : 06/03/2020 9:13 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@lichtjaeger

Besten Dank für die Info,  das erklärt einiges.

Beim ersten Druck war die rechte Gehäusewand noch komplett offen, da das Netzteil sonst sehr schnell die 50 Grad Marke überschritten hätte. Das ist gestern Abend direkt rausgeflogen. Vom CPE HG100 Filament werde ich in Zukunft erstmal die Finger lassen und wieder mit normalen PETG drucken.

This post was modified 3 years ago by Max Distortion
Posted : 07/03/2020 7:07 am
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@max-distortion

ich fand, das CPE ließ sich ziemlich gut drucken. Ich habe es mit 275/90 gedruckt. Meine Kabine dabei auf 40°C gehalten.

Vorheizen ist hier allerdings wichtig, so dass Du eine stabile Umgebungs Temperatur erreichst.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen

Posted : 07/03/2020 8:42 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@dermartin

die Umgebungstemperatur war anfangs nicht optimal, da ich das Fenster offen hatte. Wenn mein Gehäuse komplett geschlossen ist, werde ich es nochmal mit dem HG100 probieren.

Posted : 07/03/2020 12:49 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

das Problem kenne ich irgend wo her 😀

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen

Posted : 07/03/2020 1:21 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@dermartin

Der kleinste Windzug scheint da schon zu reichen um den Druck ins Nirwana zu befördern. Das kann ja heiter werde, denn ich wollte oben noch einen 120mm Lüfter incl. Filter einbauen. 

Posted : 09/03/2020 6:58 am
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@max-distortion

du darfst nicht vergessen, dass es sich, in meinem Fall, um Zugluft, gehandelt hat. Die war kälter, als Raumtemperatur.
Wenn Du einen Lüfter, mit Filter einsetzen möchtest, gehe ich mal davon aus, dass du ehr absaugen möchtest.
Wichtig, bei einer Kabine ist, dass die Temperatur gehalten wird und nicht übermäßig schwankt.
Deswegen sehen die Stratasys Drucker auch aus, wie überdimensionierte Kühlschränke oder Gefriertruhen 😀 

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen

Posted : 09/03/2020 2:38 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

@max-distortion

Du musst bei Deiner Lüfterkonstruktion nur darauf achten, dass das Bett, Bauteil und die Düse nicht direkt von Luftströmen beeinflusst werden. Wenn Du den Filter in einem Gehäuse realisierst (Luft Ein- und Ausgang) und diesen gut platzierst, wird das Deine Druckergebnisse nicht beeinflussen. Das Gehäuse soll eine stabile, gleichmäßige Temperaturumgebung schaffen.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 09/03/2020 2:50 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Bauteil hebt sich vom Druckbett

Sehr wahrscheinlich werde ich mit einem Thermostat arbeiten müssen. Ich probiers aber erstmal ohne. Mal schauen was bei rauskommt.

Posted : 10/03/2020 7:48 am
Share: