Notifications
Clear all

Fäden ziehen und druck abbrechen  

  RSS
offroader
(@offroader)
New Member
Fäden ziehen und druck abbrechen

Ich habe meinen Drucker jetzt schon über ein 3/4 Jahr in Betrieb, jedoch werde ich immer unzufriedener. Das der MMU2 schon mal aussetzte oder das Filament nicht übergibt na da habe ich mich ja schon dran gewöhnt. Ist natürlich sehr ärgerlich vor allen zu dem Preis was da liegen zu haben was nicht sauber funktioniert. Ich habe mir jetzt schon einzelne Beiträge ich durchgelesen und am Wochenende habe ich das Teil mal komplett deinstalliert.  

Nach der Deinstallation habe ich dann meinen Druck wieder gestartet was am Anfang auch sehr gut lief. Nach ca. 60 Minuten kamen dann Fäden Ziehen sowie Crash Meldungen. Jetzt ging der Puls natürlich hoch und ich war natürlich mehr als enttäuscht.

Am meisten regt mich derzeitig auf, warum er mir keine Fehlerbeschreibung gibt. Der Name "Crash" kann ja alles und nix sein. Es müsste doch ein leichtes sein, das die Programmierer dort bei einer bestimmten Art von Fehler einen Code hinterlegen, und somit uns bei der Hilfe/Lösung des Problems unterstützen.  Beim Auto nennt man das OBD bei Prusa Crash.

Was habt Ihr denn so Erfahrungen damit gehabt? 

Vielleicht sind ja hier ein paar User die sowas auch haben / hatten. 

Würde mich über Zahlreiche Hilfen freuen 

 

Gruß Peter 

 

Posted : 25/07/2022 9:42 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Fäden ziehen und druck abbrechen

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Die Boards, sowohl das des Druckers und auch das Board der MMU2 sind speichermäßig bereits am Limit. Das bedeutet, dass kein Raum mehr für Klartextmeldungen zur Verfügung steht. Die Boards funktionieren grundsätzlich, aber bei einem Fehlverhalten kann es aufgrund dessen zu kniffligen Situationen kommen. Das Fehlverhalten der MMU2 kann viele Ursachen haben, wie z.B.

- schwankende Spannungsversorgung

- schlechte el. Verbindungen

- höhere Umgebungstemperaturen

- schwergängiger Filamentdurchfluss

- überhitzte Steppermotoren

- generell unsauber verarbeitete Mechanik

- Verschmutzungen

- fehlende Schmierung

- Idlerantrieb ausgeleiert

- verdickte Filamentspitzen beim Entladen

- Antriebsgears schlecht justiert oder abgenutzt

- eher selten -> defektes Board

Mit der Zeit aber kennt man die Tücken der MM Unit und kann so manches Fehlverhalten in den meisten Fällen rasch beseitigen, was aber mehr oder weniger Geduld erfordern kann.

Hier im Forum wurde das Thema oft diskutiert. Vielleicht findest Du den einen oder anderen brauchbaren Tipp zur Verbesserung der aktuellen Situation.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Posted : 25/07/2022 6:27 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Estimable Member
RE: Fäden ziehen und druck abbrechen

Hallo Peter,

ist Dein Filament feucht geworden? Ist es PLA? Welche Marke? Nutzt Du den Prusa-Slicer mit einem der default-Profile? Welche Düsentemperatur und fan-speed nutzt Du? Wenn Du etwas mehr Details nennst, erhöht das die Chancen, daß Dir geholfen werden kann.

Evtl. hilft es schon, die Düsentemperatur etwas zu reduzieren. Ist das Filament feucht, dann hilft nur trocknen.

Feuchtes Filament zieht bekanntlich mehr Fäden. Die machen auch der MMU2 zu schaffen. Darüberhinaus können Filamentnasen oben auf dem Druck an den Stellen hochstehen und erkalten, wo das Hotend abhebt. Fährt der Drucker dagegen, kann er im Normalmodus u.U. einen Crash (Schrittverluste der Stepper) erkennen. Ein Crash kann aber auch andere Ursachen haben: man hat die Hand im Weg, Filament hängt irgendwo, Führung ist schwergängig, Kabelbinder verrutscht, Bauteil weggekegelt und im Weg etc. Da hätte man es als Programmierer es schwierig und müßte das Glaskugelorakel befragen. Und nein, selbst wenn es ginge wäre es meist keine gute Idee, den Bediener mit ellenlangen Texten aller möglicher Fehler zu nerven. Die klickt eh jeder sofort weg.

Zugegeben, die MMU2S kostet etwas Geld --- und sie ist wahrlich nicht perfekt. Aber gibt es Alternativen, die nicht schlechter sind und nicht 10-mal soviel kosten? Teuer ist halt relativ. Und zum Glück ist es recht einfach, die MMU2 abzunehmen und halt ohne zu drucken. Und Karl ist ein exzellenter Spezialist für die MMU2S und mehr.

Schöne Grüße

 

Posted : 25/07/2022 7:18 pm
offroader
(@offroader)
New Member
Topic starter answered:
RE: Fäden ziehen und druck abbrechen

Das Filament wird in IKEA Aufbewahrungsbehälter gelagert und aufbewahrt sowie mit 100g Silica trocken gehalten . Die Zuführung zum Drucker ist geschützt mit einem Siliconschlauch und somit müsste das Filament trocken sein.

Das Filament bestelle ich immer bei "dasfilament.de" da gab es noch nie Schwierigkeiten. 

Als Filament benutze ich nur PETG und der wird mit 85° sowie 230° C benutzt.

Der Drucker steht wohl in einem geschützten Raum wobei ich derzeitig nicht die Umgebungstemperatur nennen kann.

Da ich auch der Bediener des ganzen bin wird der Raum auch nicht irgendwie gestört beim Drucken.

Das die MMU2 noch im Entwicklungsstadium ist da sollten wir uns nicht weiter dran aufhängen da ich dieses Thema erstmal beiseite gelegt habe.

Wichtiger ist das ich diese Crash und Abbrüche beseitigen kann und der drucker das tut was er tunen muss.

Schon mal vielen Dank für Eure hilfen und Beiträge

Posted : 26/07/2022 8:30 am
Share: