Notifications
Clear all

Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen  

  RSS
Gianni
(@gianni)
Active Member
Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Hallo Zusammen

Ich nehme an das mann den V6 Düsenadapter nicht mit den E3D Düsen aus gehärtet  Stahl nicht verwenden sollte?

Da der Adapter ja aus Messing ist.

Für normales PLA Filament würde das sicher gehen aber für abrasives Filament wo die Düsentemperatur deutlich höher ist wahrscheinlich micht?

Hat da jemand Erfahrung?

Gruss Gianni

Posted : 18/02/2024 7:04 pm
Zappes
(@zappes)
Reputable Member
RE: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Ich kann  dazu nur sagen, dass der V6-Adapter bei mir ein totaler Clusterfuck war - ob es an den Materialien liegt, kann ich nicht sagen, aber ich habe das Teil einfach nie richtig dicht bekommen. Die Düsen (Ich habe eine Nozzle-X und eine Prizzle getestet) haben sich immer nach ein paar Druckstunden gelockert, unabhängig von der Temperatur, bei der ich sie festgezogen habe.

Ich habe inzwischen eine Obxidian in MK4-Bauform drin, die funktioniert wunderbar. Den V6-Adapter würde ich für den Nextruder auf keinen Fall empfehlen.

My models on Printables
Posted : 19/02/2024 8:21 am
Gianni
(@gianni)
Active Member
Topic starter answered:
RISPONDI: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Also ich habe den Adapter mit Messingdüsen probiert. Das war kein Problem.

Im Forum habe ich gelesen das es auch mit Metalldüsen gehen sollte.

https://forum.prusa3d.com/forum/hilfe-zur-hardware-firmware-und-software-3/v6-adapter-und-die-gehartete-duse-nicht-dicht/?language=de

Wichtig ist glaube ich das zuerst der Adapter in den Heizblock eingeschraubt und festgezogen wird und dann erst die Düse.

 

Posted : 19/02/2024 9:11 am
Zappes
(@zappes)
Reputable Member
RE: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Es soll Leute geben, bei denen der Adapter richtig funktioniert, und ich kann nicht ausschließen, dass ich irgendwas falsch gemacht habe. Ich kann nur berichten, dass in meinem Fall weder eine Messingdüse mit gehärtetem Einsatz (Prizzle) noch eine vollgehärtete Düse (Nozzle-X) richtig zuverlässig war. Die Nozzle-X war dabei erheblich problematischer, was zur Ausgangshypothese passt - allerdings würde ich eher zu der Annahme neigen, dass der Heizblock aus Alu das Problem ist.

My models on Printables
Posted : 19/02/2024 9:14 am
Gianni
(@gianni)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Ja eventuell is der Heizblock aus Alu das Problem. Ich habe mir nun auch die Obxidian Düse bestellt.

Ich könnte mir noch vorstellen das wenn Prusa einen Adapter aus gehärtetem Stahl machen würde, das besser funktioniert mit gehärteten Düsen.

Denn wie geschrieben hatte ich keine Probleme mit dem Adapter und Messing Düsen. 

Posted : 19/02/2024 12:20 pm
Walter Layher
(@walter-layher)
Honorable Member
RE: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Ich habe mit dem Adapter und einer Nozzle X ein paar kleine Teile aus Prusa PC-CF und eSun PAHT CF gedruckt. Das ging gut damit, konnte keine Undichtigkeiten sehen. Ist halt umständlich mit dem heiß Festziehen  beim Wechseln. Größere Teile habe ich damit nicht gedruckt. Ich habe seither aber auch zu den Obxidian Nozzles gewechselt. Allein schon wegen des einfacheren Handlings beim Wechseln.

Posted : 19/02/2024 12:30 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: Nextruder V6 Nozze Adapter mit E3D Düsen

Ich habe außer der originalen 0,4er Düse die beim MK4 dabei ist nur Nozzle Adapter im Einsatz, da ich mittlerweile ein ansehnliches Sortiment an unterschiedlichsten V6 Düsen angesammelt habe - da ist so ziehmlich alles dabei - alle Abmessungen zwischen 0,25 und 0,8 mm und doch einige unterschiedliche Materialien - weich und hart, beschichtet und unbeschichtet - eigentlich egal. Alle konnte ich bisher erfolgreich - also ohne Undichtigkeit und ohne locker zu werden mit Adaptern verwenden. Ich besitze in Summe 4 solcher Adapter - immer als komplette Einheit Heizblock, Heizpatrone, Thermistor und Adapter - so muss man nicht dauernd Düsen raus und rein schrauben.

Habe auch schon viel faserverstärktes gedruckt damit - ebenfalls ohne Probleme.

Ich werde also so weiter fahren, weil ich nicht weiß warum ich aufgrund einer verschlissenen Düse das komplette lange Teil tauschen soll (aber das ist meine ganz spezielle Meinung - darf jeder machen wie er es lieber mag)

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 21/02/2024 10:08 pm
Misc liked
Share: