Notifications
Clear all

Sehr schlechte Druckqualität  

Page 1 / 2
  RSS
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Sehr schlechte Druckqualität

Hat dazu jemand eine Idee. Ich versuche diese Kugel dieses Jahr wieder zu drucken. Im letzten Jahr sah sie schon auf dem MINI+ sehr gut aus. Jetzt habe ich so ein schlechtes Druckbild mit einem 3 Monate alten voll montiert gelieferten MK4 der im Enclosure steht. PLA Prusament Pearl rot, schön trocken gelagert und im Prusa Slicer mit Input Shaper das aktuelle 0.1mm FAST DETAIL ausgewählt.

Die Oberfläche sieht grauenhaft aus und ich habe keine Ahnung was hier falsch läuft.

Hat jemand eine Idee? Muss irgendwas nachgestellt oder kalibriert werden nach so kurzer Zeit?

Zum Vergleich mal der Druck aus dem MINI+ von vor einem Jahr:

Viele Grüße

Posted : 17/11/2023 3:30 pm
Digibike
(@digibike)
Honorable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Na ja. Die Unterseite ist nah am beheizten Druckbett. Sieht aus, als ob hier zuviel Hitze im Spiel war. Zum einen möglicherweise etwas viel Temperatur (um die Druckbetthaftung zu verbessern..?) und zum anderen ist das Tempo wohl im mittleren Bereich, wo ein richtig großer Durchmesser ist, ok, aber darunter druckt er zu schnell = zuviel Resthitze zusammen mit Druckbetthitze. Weiter oben ändert sich das wieder etwas ins Matte, wenn ich das richtig erkenne - kleinerer Durchmesser, engerer Radius, mehr und länger einwirkende Hitze...

Trocken gelagert heißt jetzt nicht wirklich viel, wenn das Filament schon vorher Feuchtigkeit gezogen hat. Nur, daß nicht unbedingt viel neue dazu kommt... Teilweise ist nagelneue schon mit etwas Feuchtigkeit behaftet...

 

Gruß, Digibike

Posted : 17/11/2023 8:23 pm
Osma
 Osma
(@osma)
Active Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Moin, 

vielleicht hat es mit der Temperatur zu tun. Ich habe die Temperatur auf 185Grad (Prusa PLA) gesenkt, da ich Fäden on Mast hatte. Im englischen Forum wird darüber auch schon reichlich diskutiert. (Andere Veränderungen hatten nicht den Erfolg). Grundsätzlich ein anderes Thema, aber vielleicht hilft es dir. 

mk4-pla-stringing

Posted : 18/11/2023 9:43 am
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Wie man auf dem zweiten Bild erkennen kann ist der Anfang nahe am Druckbett sogar ganz gut. Es beginnt erst nach den ersten 5mm. Zumal beschränkt sich das Problem nur auf eine Seite der Kugel, das Druckbett ist aber als Ganzes auf dieselbe Temperatur eingestellt. 
Im übrigen ist es die Standardtemperatur für PLA 60 Grad am Heizbett. 
Beim Drucken hört man auch deutlich Geräusche als würde die Düse direkt aufsetzen. 
Ich vermute eher ein mechanisches Problem als Temperatur. 

Posted : 18/11/2023 4:23 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE:

Ich tippe auf die Geschwindigkeit des Druckes - vor 1 Jahr mit dem MINI - da gab es noch kein InputShaping ==> Geschwindigkeit war also deutlich geringer.

Versuche es mal mit dem normalen Profil - dann bist Du schlauer.

Wenn die Oberfläche matt wird ist das oft ein Zeichen, dass man bereits zu schnell ist. Außerdem bist Du im Überhang wo die Oberfläche so hässlich wird. Ich würde mal einen Gang runter schalten. Schnell ist oft auch schnell im Mistkübel!

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 18/11/2023 6:04 pm
Nordlicht
(@nordlicht)
Estimable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

MK4 der im Enclosure steht

Und das bei PLA? Hast du die Tür geöffnet? Wie warm ist es in der Einhausung?

War dein Druck auf dem Mini ohne Einhausung?

 

Zumal beschränkt sich das Problem nur auf eine Seite der Kugel,

Auf welche Seite? Gegenüber dem Bauteillüfter?

Hast du mal die auf dem USB-Stick mitgelieferten GCodes gedruckt? Wie sehen die aus?

 

Ich habe bisher zwar noch keine Weihnachtskugel gedruckt, dafür aber eine Mondlampe (mit 50% der ursprünglichen Größe) mit 0.1mm Layerhöhe. Druckdauer knapp 7,5h. Das ist über fast die gesamte Höhe sehr gut geworden mit dem Prusa Profil mit Input Shaper. Nur der Deckel hat ein paar sehr kleine Lücken, mit bloßem Auge kaum erkennbar. Das ist aber auch nicht verwunderlich, weil ich das ohne Stützmaterial gedruckt hatte. Ich hätte nicht gedacht, daß der Deckel überhaupt ohne Stützmaterial druckbar ist.

Ich trockne das Filament zuvor aber auch immer für einige Stunden im Dörrautomat und ich habe kein Gehäuse beim MK4. Die Raumtemperatur liegt bei ca. 18°C.

Posted : 18/11/2023 6:51 pm
tomatis
(@tomatis)
Active Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Moin!

Prüft bei solchen Effekten mal die Riemenspannung. Bei mir war sie (mit dem gedruckten Spannungsmesser für GT2-Riemen: https://www.printables.com/de/model/46639-tension-meter-for-the-gt2-belts-of-i3-mk3s-or-prus) knapp am azkeptablen Minimum).
Anleitung dazu: https://help.prusa3d.com/de/article/einstellen-der-riemenspannung-mk3-mk3s-mk3s-mk4_112380

Freundliche Grüße,
Thomas

Posted : 19/11/2023 9:16 pm
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Ich bin im Überhang aber das stört den Drucker vorne nicht sondern nur hinten?

Des Weiteren hatte ich verstanden das die Input Shaper Firmware und die Druckprofile einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub geben bei gleichzeitig besserer Qualität. 
Was würde das ganze nützen wenn IS so grottenschlechte Ergebnisse liefert?

Posted : 20/11/2023 5:20 pm
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Mein Filament wird in einer Trockendose gelagert in der es unter 20% Luftfeuchtigkeit hat. Da die Rolle aber erst ein paar Tage alt ist würde ich feuchtes Filament ausschließen. 
Ich habe die Riemenspannung mit der App geprüft. Unter https://belt.connect.prusa3d.com/ gibt es die Möglichkeit die Frequenz des Riemens zu prüfen. Angezeigt wurde „the belt is a bit too loose“, ich habe den Riemen gespannt und dann dasselbe Model ohne Input Shaper gedruckt und trotzdem gibt es im hinteren unteren Bereich solche unschönen Oberflächen. 
Die stabile Temperatur im Enclosure soll eigentlich bessere Ergebnisse liefern, bisher konnte ich das zumindest zu Anfang bestätigen. Der Innenraum wird über 30 Grad warm.

Das Problem beschränkt sich auf die Rückseite des Drucks, also vom Lüfter aus links. 

Posted : 20/11/2023 5:30 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Reputable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Überhang aber das stört den Drucker vorne nicht sondern nur hinten?

Ja. Zumindest beim MK3S kann man das gelegentlich beobachten. Der Luftstrom der Kühldüse ist nicht für alle Richtungen gleich. Irgendwo muß die Luft ja hin. Und hinten kann daher, je nach Teil, etwas im Windschatten liegen. Bei printables oder thingiverse findet man evtl. auch alternative Düsen. Wird es schlechter, wenn Du zumindest unten statt 0.1mm Layer 0.15mm verwendest?

Alternativ zur App gibt es von Prusa auch tension-meter-for-the-gt2-belts.

Posted : 20/11/2023 6:30 pm
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Du meinst unterschiedliche Layerstärken in einem Druck? Ich erinnere mich das mal gesucht zu haben aber ich habe das nirgends gesehen. 
Wo lässt sich das einstellen? 
Also wenn ich es richtig verstehe dann soll ich ein Kühlproblem haben, also unten mal andere Layerstärke und die Türen des Enclosure geöffnet lassen beim Drucken. 

Posted : 20/11/2023 9:03 pm
Digibike
(@digibike)
Honorable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Je niedriger die Layerhöhe, desto weniger Anteil der Raupe im "freien", von daher wird es bei großen Überhängen besser... Oben Rechts hast du ein Rechteck in verschieden dicken Layern dargestellt, dieses symbolisiert variable Layerhöhen. Wenn du das auswählst, kann das Objekt in untersvhiedlichen Layerhöhen definiert werden. Dazu wechselt sich rechts der Skalenbalken in eine feinskalierung. Da kannst du die Bereiche mit linker oder rechter Maustaste niedriger oder höher "malen".

Je nach Material, ist ein geschlossener Bauraum besser oder schlechter - ist also kein Allheilmittel... PLA ist extrem auf Kühlung angewiesen. Alternativ wäre, kräftig, in den Bereichen, auf die Bremse zu treten.

 

Gruß, Digibike

Posted : 20/11/2023 9:33 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Wäre es die Riemenspannung so gebe es keinen Grund, wieso der Druck am unteren Überhang schlecht ist, während er in der oberen Schräge gut ist. Für mich müsste das über den gesamten Druck (in Höhenrichtung) permanent das gleiche schlechte oder gute Ergebnis geben, wenn es die Spannung ist.

InputShaper und negativer Einfluss auf das Druckergebnis - na da gibt es durchaus ein paar Experten die diese Meinung mit mir teilen und auf Youtube zu finden sind.

Kühlung: ist ein sicherlich valider Punkt, der MK4 bläst von der linken Seite von vorne ==> dann müsste die schlechte Seite rechts hinten sein, dass kann ich aber nicht erkennen bzw. kann ich das auf den Bildern nicht finden. Dass müsstest Du nachvollziehen können, Du weißt wie das Teil am Heizbett orientiert war.

Feuchtigkeit im Filament - definitiv eine Möglichkeit - frisch geöffnete Filamente sind keine Garantie für trockene Filamente - aber Du schreibst ja, dass Du die Filamente vor dem Drucken trocknest.

Aber probier doch noch die ersten 10 bis 15 mm mal mit dem gleichen Filament ohne IS und check wie dann die Oberfläche ist - muss ja gar nicht finalisiert werden.

3D-Druck ist halt immer noch viel probieren - das macht es ja aber immer auch sehr spannend.

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 20/11/2023 10:10 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Reputable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Siehe in der prusa-slicer online Hilfe: variable-schichthohenfunktion

Posted : 20/11/2023 11:00 pm
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

So da bin ich wieder.
Danke erst einmal vorab für eure Mühen hier zu antworten. Ich hab auf jeden Fall schon etwas dazugelernt.
Mittlerweile habe ich ein wenig experimentiert. Neben der korrekten Riemenspannung habe ich alles am Drucker gereinigt, den Nextruder nach Abrieb untersucht (war noch wie neu), die Führungsstangen geschmiert, die Nozzle von aussen mit der Messingbürste und von innen mit der Nadel gereinigt. Zu guter letzt eine frische Packung Prusament Pearl Green geöffnet und geladen.

Meine zwei Druckversuche:

Versuch #1

  • Enclosuretüren geöffnet gelassen
  • Profil 0,1mm FAST DETAIL (also Input Shaper)
  • Variable Layerhöhe auf Adaptive gestellt (der Slicer hat je nach Überhangwinkel den Detailgrad automatisch bestimmt)
  • Druckzeit ca. 7Std.
  • Ergebnis:

    Ich habe den Druck abgebrochen nachdem die Variable Layerhöhe, wie hier oben am Druck zu sehen ist, einen Detailgrad erreicht hat der die Reflection des Filaments komplett verändert hat. Das kann natürlich passieren das sich die optischen Eigenschaften mit unterschiedlichen Layerhöhen verändern. Mit diesem Filament macht die Funktion keinen Sinn.

    Unabhängig von der Veränderung der Optik bei den verschiedenen Layerhöhen sieht man hier aber klar wieder dasselbe Problem, auch wenn es nicht mehr so heftig aussieht wie vorher. Schön ist es trotzdem nicht.

Versuch #2

  • Enclosuretüren geöffnet gelassen
  • Profil 0,15mm STRUCTURAL (also das etwas langsamere Input Shaper), keine variable Layerhöhe
  • Druckzeit irgendwas mit 6 Std.
  • Ergebnis:

    So war es im Drucker orientiert.



    Neben unschönen Artefakten mitten in der Fläche sieht man unten auch wieder eine Störung nach ein paar Millimetern. Auch wenn es nicht so schlimm aussieht wie beim ersten Versuch kann ich diesen Ring unten (er geht nicht komplett herum, vorne ist es fast makellos) nicht nachvollziehen.

Ohne Input Shaper mit 0,10mm hatte ich auch probiert. Da war das Enclosure aber noch geschlossen geblieben. Das Ergebnis war zwar schon etwas besser als zu Beginn dieses Beitrags aber zeigte einen ähnliches Artefakt wie in Versuch 1. Außerdem hat es ca. 23 Std. gedruckt, das ist keine Option für mich wenn es dann auch noch genauso schlecht aussieht. Leider hate ich keine Fotos gemacht bevor ich versucht habe mit Schmiergelpapier noch etwas zu retten.

Gibt es weitere Tipps um hier noch was rauszuholen?

Posted : 22/11/2023 11:09 am
Wil
 Wil
(@wil)
Eminent Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Ich bin nicht sicher, aber es sieht aus als wenn sich der Druck minimal vom Bett löst. Teilweise nur auf einer glatten Fläche erkennbar. Nur ein zwei Zehntel am Rand. Das kann diese Effekte hervorrufen.
Bei solchen Modellen hat man bei schnellen Drucken bei PLA häufig Probleme aufgrund der Kühlung, besonders in einer Einhausung.
Bei mir hatte sich sogar die Zimmertemperatur ausgewirkt bzw. Zimmertür auf oder zu.

MK4 / MK3S / Ender 3V2 / Voron 0.0

Posted : 04/12/2023 10:52 am
blauzahn
(@blauzahn)
Reputable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Die signifikante Linie erinnert mich an die "benchy-hull-line". Ist innen der Boden auf der gleichen Höhe? Such mal nach dem genannten Begriff. 

Posted : 04/12/2023 11:45 am
Headshaker
(@headshaker)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Der Boden ist zwar zur Mitte hin gewölbt aber das könnte schon recht gut hinkommen das es dieselben Layer sind in denen der Randbereich des Bodens fertig ist und nur noch Aussenwand gedruckt wird. Laut der Beschreibung in diesem Prusa-Artikel bekommt man dies nicht so ohne weiteres verbessert.

Was wohl funktionieren könnte, wäre vielleicht die Druckgeschwindigkeit in dem Bereich herabzusetzen. Weiß jemand ob das partiell bei einem Druck oder ausgewählten Layern einstellbar ist im Slicer ohne manuell am GCODE zu fummeln?

Posted : 07/12/2023 10:37 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Ja das geht - in folgender Reihenfolge:

  1. In dem Körper den Du slicen willst einen "Height range Modifier" einfügen (Rechtsklick auf dem entsprechenden Shape / Körper)
  2. Dort dann die Höhe einstellen - bei Dir vermutlich ab der Höhe wo nur mehr die Randkontur gedruckt wird und kein Boden mehr (z.B von 2 bis 4 mm)
  3. Neben dem Range steht dann im Slicer ein kleines Zahnradsymbol - dort Rechtsklick drauf und Add settings ==> Speed
  4. Dort wählst Du z.B. "Speed for 25% overlap"
  5. Bei Speed kannst Du dann eine Druckgeschwindigkeit eingeben z.B. 20 mm/s

Hoffe es ist verständlich - aber der Slicer kann echt gewaltig viel !!!

Bild doppelt klicken, dann solltest Du alles sehen können.

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 07/12/2023 11:16 am
Rainer
(@rainer-2)
Reputable Member
RE: Sehr schlechte Druckqualität

Ich habe mit diesem Fan Duct gute Erfahrungen gemacht. Funktioniert auch wenn man ihn in Petg druckt.

Ansonsten würde ich mal einen Temptower drucken. Anscheinend gibt es teilweise schlechte Thermistoren und der MK4 druckt dann mit zu hoher Temperatur.

Sieht mir irgendwie bei dir nach einem Kühl/Temperatur Problem aus.

Ich würde es mal mit dem 0.2 structural Profil probieren.

Und damit auch den Temptower drucken.

Einfach einen Quader mit 100mm Kantenlänge im Prusa Slicer erstellen und im Vasenmodus ohne Boden aber mit Rand drucken. Geschwindigkeit und Temperatur sollten zusammen passen. Den Temptower also mit der Geschwindigkeit und Layerhöhe mit der du später drucken willst.

Bei Pla eher noch für zusätzliche Lüftung sorgen im Gehäuse.

 

Posted : 09/12/2023 10:40 pm
Page 1 / 2
Share: