Notifications
Clear all

V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht  

  RSS
Ckobar
(@ckobar)
Trusted Member
V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Hallo zusammen, evtl. hat jemand einen Tip für mich.

ich wollte am WE einmal die gehärtete Düse ausprobieren . Zusammenbau gem Prusa Anleitung.

Kurz nach Druckbeginn jedoch, quoll immer Filament seitlich aus dem Block.

Ich habe dann alles noch einmal in heißen Zustand nachgezogen. Aber ohne Erfolg.  ???

,

 

Posted : 28/08/2023 9:07 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Wenn der Adapter im Heizblock komplett eingeschraubt ist, wenn Du dann die Düse in den Heizblock schraubst - liegt die dann mit Ihrem Bund eh noch nicht am Heizblock auf - die Dichtheit zwischen dem Adapter und der Düse ergibt sich nur, wenn der Sechskant der Düse noch ausreichend weit weg vom Heizblock ist - Planfläche Adapter muss auf Planfläche Düse aufliegen.

Mach mal ein Bild von der Düse wie das bei Dir aussieht - oder waren das eh wirklich die Bilder von Deiner Situation?

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 28/08/2023 9:22 am
René
(@rene-3)
Reputable Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Der Aluminiumblock dehnt sich bei Erwärmung stärker aus als die Stahldüse.

Daher wird er immer undicht sein.

Zweifellos wird es Tricks geben, um dem entgegenzuwirken.

Aber ich denke, die beste Lösung ist ein Heizblock aus Kupfer.

Posted : 28/08/2023 9:30 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

 

Posted by: @rene-3

Der Aluminiumblock dehnt sich bei Erwärmung stärker aus als die Stahldüse.

Daher wird er immer undicht sein.

Zweifellos wird es Tricks geben, um dem entgegenzuwirken.

Aber ich denke, die beste Lösung ist ein Heizblock aus Kupfer.

Darum wird ja die Stahldüse gegen den Adapter vorgespannt, damit auch im heißen Zustand Dichtheit besteht. Das das geht beweißt jeder MINI, MK3 usw. usf. Ist ja nichts neues, was da jetzt beim MK4 gemacht wird. Bei meinem MK2.5S saftelt es ja auch nicht bei der harten Stahldüse links und rechts raus. Wird also auch beim MK4 gehen.

Eventuell macht es Sinn sich mal die Planflächen der Beteiligten - Stahldüse und Adapter anzusehen, eventuell ist da ein Fehler auf der Planfläche? 

Liebe Grüße, Clemens

 

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 28/08/2023 9:36 am
Ckobar
(@ckobar)
Trusted Member
Topic starter answered:
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Ja die Fotos sind meine. Ich meine ich hab alles korrekt zusammengebaut. Incl 2mm Spalt am Kragen der Düse.

Die Flächen sehe ich mir mal an.. guter tipp

Posted : 28/08/2023 3:47 pm
Tüftler
(@tuftler)
Trusted Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Moin, wurde das Problem gelöst? Wenn ja wie, bzw was war die Ursache?

Viele Grüße 

Posted : 17/09/2023 9:02 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Zur Lösung kann ich nicht wirklich was sagen - also ob der konkrete Problemfall weiter oben beschrieben gelöst ist, aber ich habe mittlerweile 2 solcher Adapter mit eigenem Heizblock, Heizpatrone und Thermistor in Verwendung, wenn ich verschiedene Düsen verwenden will - Messing / Stahl gehärtet / ... / in unterschiedlichen Durchmessern und kann sagen, dass das einwandfrei ohne Undichtheiten funktioniert (jedenfalls bei allen Kobis die ich bis jetzt verwendet habe).

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 17/09/2023 9:55 pm
Tüftler
(@tuftler)
Trusted Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Moin, danke für die Info. Genau das hatte ich auch schon gedacht, einfach einen oder zwei komplette Heizblöcke zusammenzustellen. Ist dann ja deutlich komfortabler beim Wechsel. Hast du die Teile alle bei Prusa gekauft oder gibt es im Netz alternative Anbieter?

VG

Posted : 18/09/2023 5:05 am
Ckobar
(@ckobar)
Trusted Member
Topic starter answered:
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

 ich hab mir jetzt einfach die Obsidian Düsen gekauft (0,4+0,6), nebst Block, Thermistor und Heizelement. Damit ist ist das Problem umgangen. 🙂

Jetzt muss ich mir nur eine Lösung für die fummeligen Stecker einfallen lassen. (die Thermistorkabel sind scheinbar sehr empfindlich 🙁  )

Posted : 18/09/2023 7:00 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Diese Komponenten habe ich direkt bei PRUSA gekauft, lg Clemens

Posted by: @tuftler

Moin, danke für die Info. Genau das hatte ich auch schon gedacht, einfach einen oder zwei komplette Heizblöcke zusammenzustellen. Ist dann ja deutlich komfortabler beim Wechsel. Hast du die Teile alle bei Prusa gekauft oder gibt es im Netz alternative Anbieter?

VG

 

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 18/09/2023 7:03 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Die 1. Optimierung in dieser Richtung ist: die schwarze Abdeckung über den Kabeln und der kleinen Platine am Druckkopf liegt bei mir neben dem Drucker - spart Gewicht und ärgert mich nicht mehr.

Liebe Grüße, Clemens

Posted by: @ckobar

 ich hab mir jetzt einfach die Obsidian Düsen gekauft (0,4+0,6), nebst Block, Thermistor und Heizelement. Damit ist ist das Problem umgangen. 🙂

Jetzt muss ich mir nur eine Lösung für die fummeligen Stecker einfallen lassen. (die Thermistorkabel sind scheinbar sehr empfindlich 🙁  )

 

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 18/09/2023 7:05 am
Cloud1983
(@cloud1983)
Estimable Member
RE:

1. Ich weiß ja nicht was einen daran ärgern kann aber wenn du das ab bzw ran machen meinst, dass ist doch kinderleicht, man muss nur verstehen wie es richtig ran geht. 2. Das halbe Gramm was die Abdeckung wiegt, macht 0 Unterschied.

3. Wenn ich die Düse wechsle, schraube ich lediglich die Düse aus den Heizblock und lasse den Heizblock samt Kabel usw dran. Ich brauche für einen Düsenwechsel ohne aufheizen/abkühlen  und Filament entladen ca 45 sekunden.  Aber ja, warum einfach wenns auch kompliziert geht. ^^

Posted by: @rene-3

Der Aluminiumblock dehnt sich bei Erwärmung stärker aus als die Stahldüse.

Daher wird er immer undicht sein.

Zweifellos wird es Tricks geben, um dem entgegenzuwirken.

Aber ich denke, die beste Lösung ist ein Heizblock aus Kupfer.

 

Posted by: @clemens-m

Die 1. Optimierung in dieser Richtung ist: die schwarze Abdeckung über den Kabeln und der kleinen Platine am Druckkopf liegt bei mir neben dem Drucker - spart Gewicht und ärgert mich nicht mehr.

Liebe Grüße, Clemens

Posted by: @ckobar

 ich hab mir jetzt einfach die Obsidian Düsen gekauft (0,4+0,6), nebst Block, Thermistor und Heizelement. Damit ist ist das Problem umgangen. 🙂

Jetzt muss ich mir nur eine Lösung für die fummeligen Stecker einfallen lassen. (die Thermistorkabel sind scheinbar sehr empfindlich 🙁  )

 

 

Posted : 27/11/2023 5:56 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE:

Versteh mich nicht falsch - wegen der Abdeckung und ärgern - ich weiß worauf es ankommt, dass die Abdeckung leicht aufgeschoben werden kann und einrastet. Aber wofür die gut ist weiß allein der liebe Gott - der Drucker wird dadurch nicht schöner, nicht schneller und auch nicht windschlüpfriger ==> also hab ich das Teil entsorgt. Jeder andere darf es selbstverständlich weiter verwenden, ich brauch es einfach nicht. Und so ärgert es mich jedenfalls nicht, sollte mal irgendwo ein Kabel nicht in der richtigen Nut liegen.

Ist meine Art der Optimierung: "Lass alles weg, was nicht wirklich erforderlich ist!" - die Abdeckung war so ein Kandidat.

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 27/11/2023 7:14 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Klugscheißmodus < AN >

Übrigens - die Abdeckung wiegt 11,07g - da liegst Du weit daneben!

Bei theoretischen 4m/s² die mit InputShaper als Beschleunigungen der x-Achse gelten wären das theoretisch eine aufzubringende Kraft von 0,01107 kg x 4 m/s² = 0,04428 N - die Stepper sind jetzt auch nicht gerade dramatische Kraftlackln.

Klugscheißmodus < AUS >

Sorry das hat jetzt einfach sein müssen 😀 (verbuche es einfach unter alter Trottl - also ich)

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 27/11/2023 7:30 pm
Zappes liked
Nordlicht
(@nordlicht)
Estimable Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

der Drucker wird dadurch nicht schöner,

Hi, ich finde es schöner mit der Abdeckung statt auf die nackten Anschlüsse zu schauen. 😀 

Wenn ich die Düse wechsle, schraube ich lediglich die Düse aus den Heizblock

Ich tausche das gesamte Hotend. Ich hatte mir vom Heizblock extra noch welche nachbestellt (zuvor hatte ich nur 0,25er Düse und V6-Adapter mit dem MK4 mitbestellt gehabt). Finde ich leichter als mit zwei Schlüsseln zu hantieren. Und die Kabel gehen doch sehr leicht in die Nut und sie lassen sich auch sehr leicht auf der Platine ab- und anstecken. Dauert insgesamt auch nur 1 Minute. Aber das soll jeder so machen wie es für einen am einfachsten geht.

Ich hatte mir zwar einen V6-Adapter mitbestellt, aber ausprobiert habe ich ihn noch nicht. Hierbei ist der Tausch der gesamten Einheit (Heizblock und Düse) sicher leichter als jedesmal die Düse reinzuschrauben, da man hier ja wieder wie bei den älteren Modellen aufheizen und nachziehen muß. Wenn man den V6-Adapter mit Düse einmal schön dicht bekommen hat, dann "never touch a running system". 😀 

Posted : 29/11/2023 3:01 pm
Cloud1983
(@cloud1983)
Estimable Member
RE:

trotzdem machen die paar Gramm überhaupt keinen Unterschied. Das ist Korinten kackerei. Bei mir wiegt die Abdeckung übrigens 9.44g. Gemessen mit geeichter Feinwaage. 😉

@Nordlicht: Also ich benötige lediglich meine Finger und einen Stecksufsatz 7mm. 
Man braucht die Düse nicht mit einem Schlüssen bzw. Engländer zu kontern. 
Handfest reicht völlig aus. Und nein man muss gar nichts aufheizen und nachziehen bei den Nextruder Düsen da du dort ja nichts gegen einen Heatbreak kontern musst zum abdichten. 
In kaltem Zustand reinschrauben, handfest und gut ist. 
Beim Adapter sieht das natürlich schon wieder anders aus. Und darum geht es hier ja auch. Da würde ich es genau so machen bzw da hast du natürlich Recht mit dem aufheizen. Ich nutze aber die Obxidian Düse und gut ist. 
 Aber du meintest ja die ganze Zeit die Adapter. 
also alles Gut. 😅 

Gruß Cloud 

 

 

Posted : 29/11/2023 4:37 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Noble Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Redest Du von der Kombi wie sie ganz oben im Startposting zu sehen ist (im zerlegten Zustand - Bilder mit dem roten Hintergrund)?

Falls ja sind Deine Aussagen falsch - die Dichtheit dieser Einheit entsteht einzig und alleine dadurch, dass die Planfläche des Adapters (langes Röhrchen) gegen die Planfläche der Düse verspannt sind. Sitzen diese nicht dicht stoss auf stoss saftelt es oben oder unten aus dem Gewinde - wo halt der Widerstand kleiner ist. Ist genau die gleiche Logik wie gegen ein Heatbreak.

Kann schon sein, dass Dir das mit Hand gelingt - wenn alles Zeug neu ist kann man die auch sicherlich kalt zusammen bauen, war das Zeug im Einsatz, können Kunststoffreste auf den Planflächen eine dichte Verschraubung verhindern - im heißen Zustand nachspannen kann hier abhilfe schaffen.

Liebe Grüße, Clemens

Mini, i3 MK2.5S, i3 MK4, CClone (Eigenbau)

Posted : 29/11/2023 4:59 pm
Cloud1983
(@cloud1983)
Estimable Member
RE: V6 Adapter und die gehärtete Düse nicht dicht

Nein davon redete ich nicht. Zumindest nicht am Anfang meines Textes. 
Hatte ich da aber weiter unten auch geschrieben. 
Ich weiß schon das der „Adapter nebst V6 Düse“ im heißen Zustand gekontert werden muss. So wie man das auch bei der Düse und Heatbreak beim V6 Hotend macht. Aber trotzdem Danke für die Erklärung noch mal. 
Wie gesagt, ich verwende die Obxidian Düse und nicht den Adapter, zumindest noch nicht. 

Grüße Cloud 

Posted : 29/11/2023 5:40 pm
Share: